Zollkriminalamt - Erfahrungsberichte

  • vor mehr als einem Jahr
    Bewertung: 3 SterneBewertung: 3 SterneBewertung: 3 SterneBewertung: 3 SterneBewertung: 3 Sterne

    Verlangt wird eine Ausweiskopie, auf der folgende Informationen NICHT geschwärzt sind:
    - Name, Vorname (auf Voder- und Rückseite!)
    - Geburtsdatum, Geburtsort
    - Unterschrift
    - Anschrift
    - Gültigkeitsdaten

  • vor mehr als 2 Jahre
    Bewertung: 1 SterneBewertung: 1 SterneBewertung: 1 SterneBewertung: 1 SterneBewertung: 1 Sterne

    Will eine beglaubigte Ausweiskopie und verlangt, dass ich dafür bezahle. "Begründet" das mit drei Paragraphen, die alle dazu nicht ausreichen. Beschwerde incoming.

  • vor mehr als 2 Jahre
    Bewertung: 2 SterneBewertung: 2 SterneBewertung: 2 SterneBewertung: 2 SterneBewertung: 2 Sterne

    Es erfolgt eine super schnelle Antwort. Jedoch wird für die weitere Bearbeitung eine beglaubigte Kopie eines Bundespersonalausweises benötigt. Auch wenn es sich um sensible Daten handelt, so finde ich, dass man eine solche Auskunft erschweren will.

  • vor mehr als 3 Jahre
    Bewertung: 1 SterneBewertung: 1 SterneBewertung: 1 SterneBewertung: 1 SterneBewertung: 1 Sterne

    Diese Behörde möchte von mir eine beglaubigte Kopie meines PA. Die versendete Kopie reicht ihnen nicht. Das Geld dafür würde ich natürlich nicht wieder bekommen. Finde ich unmöglich, da andere staatliche Behörden dies nicht verlangt haben.
    Auf jeden Fall sollte Selbstauskunft.net dies berücksichtigen und im Vorfeld einen Hinweis darauf geben.

  • vor fast 6 Jahre
    Bewertung: 4 SterneBewertung: 4 SterneBewertung: 4 SterneBewertung: 4 SterneBewertung: 4 Sterne

    Zwar etwas langsam geantwortet, dafür aber per Einschreiben / Rückschein ohne weiteres Legitimatiosngezicke. Eine Behörde, die den Bürger nicht unnötig schikaniert.

  • vor etwa 7 Jahre
    Bewertung: 5 SterneBewertung: 5 SterneBewertung: 5 SterneBewertung: 5 SterneBewertung: 5 Sterne

    schnell

Alle Unternehmen anzeigen