ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice - Erfahrungsbericht 157

  • vor etwa 10 Jahre
    Bewertung: 3 SterneBewertung: 3 SterneBewertung: 3 SterneBewertung: 3 SterneBewertung: 3 Sterne

    • Nachdem ich Anfang letzter Woche nochmal das Kontaktformular(E-Mail) auf der Website der GEZ benutzt habe und dort das Schreiben von Selbstauskunft.net (09. Januar 2012/versendet am 22. Februar 2012) als Anhang beigefügt habe, erfolgte die Antwort recht schnell. Dieses Wochenende hatte ich Post vom Beauftragen der Datenschutzbeauftragten, ihr hat mein Schreiben vorgelegen.

    Er schreibt weiterhin offen, das die GEZ meine neuen Adressdaten durch die Einwohnermeldebehörde erhalten zu hat:

    Zitat Auszug:„Danach übermittel die Meldebehörde der zuständigen Rundfunkanstalt bzw. der GEZ zur Erfüllung der Aufgaben des Einzugs der Rundfunkgebühren Daten über An- und Abmeldung sowie Sterbefälle volljähriger Einwohner (Vor- und Familiennamen, Geburtsdatum, gegenwärtige und letzte frühere Anschrift, Tag des Ein- und Auszugs, Familienstand, Sterbetag und ggf. Tatsache einer Übermittlungssperre). Interessant.