Commerzbank AG - Erfahrungsberichte

  • vor 5 Monate
    Bewertung: 5 SterneBewertung: 5 SterneBewertung: 5 SterneBewertung: 5 SterneBewertung: 5 Sterne

    All good, Thank you

  • vor etwa einem Jahr
    Bewertung: 2 SterneBewertung: 2 SterneBewertung: 2 SterneBewertung: 2 SterneBewertung: 2 Sterne

    Das war nur eine Kopie des Kontovertrags von dem ich natürlich eh eine Kopie habe. Und dann noch allgemeine Hinweise zum Datenschutz. Kein Score oder ähnliches.

  • vor mehr als einem Jahr
    Bewertung: 2 SterneBewertung: 2 SterneBewertung: 2 SterneBewertung: 2 SterneBewertung: 2 Sterne

    Betreibt ziemliche Schikane bis die Datenauskunft erteilt wird.
    Behaupten aus Sicherheitsgründen, wäre eine original Unterschrift nötig, da ansonsten keine Identifizierung möglich sei. Haben aber die Daten aus Ihrer Datenbank genutzt um mir zu antworten (Wussten meinen vollen Namen, obwohl im Brief nur die Kurzform stand).
    Habe sie nochmals auf die Rechtslage verwiesen. Danach erfolgte per Einschreiben mit Rückschein die Information, dass die Auskunft per Einschreiben mit Rückschein erteilt wird.
    Ein Wunder, dass bei anderen Anliegen eine kurze Email ohne weitere Identitätsprüfung ausreicht.

  • vor fast 2 Jahre
    Bewertung: 2 SterneBewertung: 2 SterneBewertung: 2 SterneBewertung: 2 SterneBewertung: 2 Sterne

    Versuchte zunächst Anfrage abzuwimmeln, da diese über eine Webseite beantragt wurde. Anschließend kam eine relativ detaillierte Auskunft, jedoch ohne Score-Werte

  • vor fast 3 Jahre
    Bewertung: 1 SterneBewertung: 1 SterneBewertung: 1 SterneBewertung: 1 SterneBewertung: 1 Sterne

    Bei der letzten Auskunft erinnerte sich die Commerzbank an mich und fand ein vergessenes Sparbuch mit rund 25€, das mir gehörte. Dieselbe mit der Maus gemachte Unterschrift widerspricht heute der hinterlegten Unterschriftenprobe.

  • vor mehr als 3 Jahre
    Bewertung: 2 SterneBewertung: 2 SterneBewertung: 2 SterneBewertung: 2 SterneBewertung: 2 Sterne

    Laut Schreiben der Commerzabnk haben diese keine Daten von mir gespeichert, was aber aufgrund einer Bankverbindung dort bis ins Jahr 2013 nicht korrekt ist. Hierzu gibt es jedoch einen generellten Hinweis im Schreiben, dass Daten zu erloschenen Kontoverbindungen nur an Behörden oder bei Reklamationen des (Ex)Kunden beauskunftet werden. Weiterhin ist als letzter Absatz ein Hinweis auf "erhebliche Missbrauchsrisiken" durch Angabe meiner persönlichen Daten und Unterschrift im Internet angeführt (wen meinen die nur damit ^^). Es wird geraten bei solchen Angeboten grundsätzlich Vorsicht walten zu lassen.

  • vor fast 6 Jahre
    Bewertung: 2 SterneBewertung: 2 SterneBewertung: 2 SterneBewertung: 2 SterneBewertung: 2 Sterne

    "In unseren operativen Systemen konnten wir keine Daten feststellen, die zu ihrer Person gespeichert sind" ???

  • vor etwa 7 Jahre
    Bewertung: 1 SterneBewertung: 1 SterneBewertung: 1 SterneBewertung: 1 SterneBewertung: 1 Sterne

    Trotz Ausweis kopie kein Auskunft bekommen!!!

  • vor mehr als 7 Jahre
    Keine Bewertung

    einen ganzen Haufen von Detailinformationen, toll und interessant!

  • vor fast 8 Jahre
    Keine Bewertung

    Hinweis: "Bekanntgabe persönlicher Daten (inklusiv einer Unterschrift) im Internet erhebliche Misbrauchsrisiken entstehen können."

  • vor mehr als 8 Jahre
    Keine Bewertung

    Besonders beeindruckt hat mich der Hinweis auf das Risiko seine Unterschrift fremden Diensten (wie z.B. selbstauskunft.net) anzuvertauen.

  • vor fast 8 Jahre
    Bewertung: 3 SterneBewertung: 3 SterneBewertung: 3 SterneBewertung: 3 SterneBewertung: 3 Sterne

    Rät von selbstauskunft.net ab

  • vor fast 8 Jahre
    Bewertung: 1 SterneBewertung: 1 SterneBewertung: 1 SterneBewertung: 1 SterneBewertung: 1 Sterne

    Verlangt nochmaligen Auskunftsantrag und weisst darauf hin doch bitte nicht ach so unseriösen Netzdiensten zu vertrauen.

  • vor etwa 8 Jahre
    Bewertung: 4 SterneBewertung: 4 SterneBewertung: 4 SterneBewertung: 4 SterneBewertung: 4 Sterne

    Sehr nettes Schreiben, mit originalunterschrift der Datenschutz abteilung (Leiter und Beauftragter).
    da keine Daten vorhanden sind?!? wird nicht auf das Anschreiben eingegangen. Da ich kunde dort bin... kann ich mir das nicht vorstellen

  • vor mehr als 8 Jahre
    Bewertung: 1 SterneBewertung: 1 SterneBewertung: 1 SterneBewertung: 1 SterneBewertung: 1 Sterne

    "In unseren operativen Systemen konnten wir keine Daten feststellen, die zu ihrer Person gespeichert sind". Was heisst hier im "operativen System"?
    Verlangen eine neue persönliche Anforderung und eigenhändige Unterschrift.
    Schlussbemerkung im Brief: "Erlauben Sie uns bitte den Hinweis, dass durch die Bekanntgabe Ihrer persönlichen Daten inklusive einer Unterschrift im Internet auch erhebliche Missbrauchsrisiken entstehen können. Insofern raten wir Ihnen dazu, bei solchen Angeboten grundsätzlich Vorsicht walten zu lassen"

  • vor mehr als 8 Jahre
    Bewertung: 5 SterneBewertung: 5 SterneBewertung: 5 SterneBewertung: 5 SterneBewertung: 5 Sterne

    Obwohl ich bis vor kurzem Kunde der Commerzbank AG war, behauptet diese keine Daten über mich gespeichert zu haben. Sie weißt aber darauf hin, dass nach § 34 Abs. 7 i.V.m. § 33 Abs. 2 Nr. 2 BDSG keine Verpflichtung zur Auskunftserteilung besteht, "wenn Daten aus zurückliegenden, erledigten Kundenbeziehungen nur noch aufgrund gesetzlicher Bestimmungen, unter anderem aufgrund handelsrechtlicher Aufbewahrungsvorschriften, [...] aufzubewahren sind. Diese Daten unterliegen der Sperrvorschrift des BDSG, d.h. sie können nur noch im Rahmen von Prüfungen durch Behörden oder zur Bearbeitung von Reklamationen des Kontoinhabers herangezogen werden."

Alle Unternehmen anzeigen